Erweiterungsbau der PVS holding GmbH eingeweiht | 20.05.2019

Architekt Gabor Kovacs (v.l.), Dr. Mathias Höschel (Vorstandsvorsitzender), Dieter Ludwig (Geschäftsführer), Dr. Veit Stelte (Vorstandsmitglied), Gerd Oelsner (Geschäftsführer) und OB Ulrich Scholten vor dem neuen Gebäude der PVS holding. Foto: Michael Dahlke / FUNKE Foto Services

Von Tageslicht durchflutet ist der Erweiterungsbau der PVS holding GmbH an der Solinger Straße in Mülheim an der Ruhr. 9.500 Tonnen Beton und 52.096 Ziegelsteine wurden auf einer Fläche von 6.254 Quadratmetern verbaut. Auf 5 Etagen bietet das neue Gebäude 170 moderne Arbeitsplätze sowie neue Seminar- und Schulungsräume. Hier befinden sich das Abrechnungs- und Forderungsmanagement, Marketing und Vertrieb, die PVS medident und die PVS pria.

Die Übergabe des Gebäudes fand nun termingerecht nach einem reibungslosen Ablauf der Planungs- und Bauphase statt. „Sowohl der zeitliche Rahmen als auch das Budget von zwölf Millionen Euro wurden eingehalten“, so Vorstandsvorsitzender Dr. Mathias Höschel.

Dieter Ludwig, Geschäftsführer der PVS holding GmbH, sieht den Einzug in den Neubau als zukunftsweisend. „Auch nach 90 Jahren als Dienstleister für professionelles Abrechnungs- und Forderungsmanagement für Ärzte auf dem Markt gibt es immer noch Wachstumspotenzial“, erklärte er. Vor allem im Bereich der Digitalisierung rechnet er in den nächsten Jahren mit großen Fortschritten. „Dann können wir die Früchte jahrelanger Arbeit ernten“, zeigte sich Ludwig optimistisch vor dem Hintergrund der Unternehmensentwicklung. Allein 2018 erstellte die Privatärztliche Verrechnungsstelle 6,7 Millionen Rechnungen für Privatversicherte mit einem Honorarvolumen von über 1,3 Milliarden Euro.

Auch Geschäftsführer Gerd Oelsner lobte den professionellen Ablauf der Bauphase von der ersten Sitzung des Bauausschusses im Mai 2016 über die Grundsteinlegung im Juni 2017 bis hin zur offiziellen Übergabe des Gebäudes. Er zeigte sich überzeugt davon, dass „komfortables und ergonomisches Design am Arbeitsplatz eine Basis für moderne produktive Arbeit ist, die einen exzellenten Service für unsere Kunden ermöglicht“.

An der Feierstunde im Beisein von Ulrich Scholten, Oberbürgermeister der Stadt Mülheim an der Ruhr, nahmen auch die beteiligten Handwerker und Dienstleister sowie das mit der Planung beauftragte Büro gabor kovacs architektur aus Essen mit großer Freude teil.
Insgesamt zeigt der Erweiterungsbau mit seiner schlichten Eleganz eine gelungene Anbindung an den Bestand und stellt mit seiner räumlich-architektonischen Umsetzung auch ein Bekenntnis zum regionalen Standort dar.

Die PVS holding ist mit ihren fünf Tochtergesellschaften an 14 Standorten im Bundesgebiet einer der größten Abrechnungsdienstleister für niedergelassene Ärzte, Zahnärzte und leitende Krankenhausärzte. Sie arbeitet gemeinsam im Namen ihrer Mitglieder, den Ärzten und deren Patienten für ein zukunfts- und leistungsfähiges Gesundheitswesen in Deutschland.