Wir laden Sie herzlich zum 3. Radiologentag ein!

21. September 2019 (Samstag)
9:45 – 17:00 Uhr

Haus der Brandenburgischen Ärzteschaft
(KV/LÄK Brandenburg)
Pappelallee 5, 14469 Potsdam

Kosten (inkl. USt.): 180 €
(Mitglieder der PVS und Mitglieder des Berufsverbandes der Deutschen Radiologen: 150 €)

 

Neben Ihrem Berufsverband beantworten kompetente Referenten aus den Bereichen Steuern, Recht, Privatabrechnung und Politik Ihre Fragen und zeigen neue Perspektiven auf.

Wir freuen uns, Sie zum 3. Radiologentag in unserem Haus begrüßen zu dürfen.

 Inhalte und Ablauf

  • Aus dem Berufsverband
    Zukunft der radiologischen Versorgung
    Dr. med. Thomas Felix Beyer, MBA
    Berufsverband der Deutschen Radiologen
    Landesvorsitzender Land Brandenburg
  • Steuern
    Erhaltung der Freiberuflichkeit
    Dipl.-Oec. Frank Pfeilsticker
    Steuerberater
    KONZEPT-Steuerberatungsgesellschaft mbH
  • Praxisbeispiel
    Der freiberufliche Radiologe im Spannungsfeld zwischen medizinischer Praxis, rechtlichen Vorgaben und Wirtschaftlichkeit
    Dipl.-Med. Dietmar Handro
    Radiologisches Zentrum Mansfelder Land
  • Recht
    Stärkung der Praxis durch angestellte Ärzte und/oder Gründung eines MVZs?
    Dietmar Sedlaczek
    Rechtsanwalt, Fachanwalt für Medizinrecht
    SPS Sedlaczek Prüllage Schwinger Partnerschaft
  • Altersvorsorge
    Angestellter Radiologe: Befreiung von der Rentenversicherungspflicht zugunsten des Versorgungswerkes – was muss ich beachten?
    Jan Wulfetange, LL.M.
    Syndikusanwalt der ABV (Arbeitsgemeinschaft Berufsständischer Versorgungswerke)
  • Abrechnung
    Die GOÄ aktiv einsetzen
    Daniela Bartz
    Geschäftsstellenleiterin Cottbus und Potsdam
    PVS berlin-brandenburg-hamburg
  • Politik
    Steuern wir in eine Staatsmedizin? 
    Dr. med. dent. Mathias Höschel, MdB a. D. (angefragt)
    1. Vorsitzender des PVS Rhein-Ruhr/Berlin-Brandenburg e. V.

    Frank Rudolph
    Geschäftsführer
    Bundesverband Verrechnungsstellen
    Gesundheit e. V./PVS berlin-brandenburg-hamburg